Der Hexenschuss

Ein Hexenschuss ist ein plötzlich auftretender starker Schmerz entlang der Wirbelsäule, eine blitzartige Blockade. In der Medizin bezeichnet man einen Hexenschuss auch als Lumbago bzw. Dorsalgie, je nach Region wo er auftritt.

Da die genaue Ursache oft schwer auszumachen ist, kann die Behandlung aus mehreren Methoden kombiniert werden. Irritationen der von der Wirbelsäule ausgehenden Nerven sind der Auslöser, in den meisten Fällen durch eine mechanische Veränderung.

Ein Bandscheibenvorfall kann eine solche Ursache sein. Bei einer minimalen Verschiebung kann bereits Druck auf die umliegenden Nerven ausgeübt werden oder ein Nerv kann sogar eingeklemmt werden. Die Schmerzen können sehr weit strahlen, weil die Nerven durch den ganzen Körper gehen. Deshalb können also auch an anderen Stellen körperliche Funktion eingeschränkt sein. Die eingeschränkte Atmung, wäre zum Beispiel eine solche Einschränkung. Dabei blockiert nicht etwa die Lunge, sondern die Bewegung die der Wirbel beim Atmen macht, reicht schon aus um den Körper kurzzeitig lahmzulegen.

Was kann man gegen einen Hexenschuss tun?

Bereits durch minimale Verschiebungen können Wirbel blockieren, und das kann die Ursache für einen Hexenshuss sein. Dann sind chiropraktische Maßnahmen sinnvoll, mit lokaler Injektion schmerzlindernder Mittel zur Entspannung der Muskeln. Parallel kann Physiotherapie zur Bekämpfung der Rückenschmerzen angewendet werden um den Rücken zu entspannen. So soll der Kreislauf der ständigen Verspannungen durchbrochen werden. Um Rückfälle zu vermeiden sollte dann die Rückenmuskulatur Stück für Stück gezielt aufgebaut werden. Rückfälle sollten unbedingt vermieden werden, damit ads Rückenleiden nicht chronisch werden kann.

Entlastung und Entspannung der betroffenen Regionen, was individuell mit Kälte oder Wärem erreicht werden, ist ein wichtiges Hausmittel gegen einen Hexenschuss. Schmerzmittel mit dem Wirkstoff Ibuprofen können das Entspannen der Muskulatur unterstützen und sind daher sinnvoll um die Blockade lösen. Wenn sich nach 2-3 Tagen jedoch noch keine Besserung eingestellt hat, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Vor allem wenn sich ein Hexenschuss wiederholt sollte die Ursache dringend bekämpft werden.